Raspberry Pi 3b+ Photobox Setup

Zunächst über USB-Micro Ladekabel, HDMI-Kabel, Tastatur und Maus den Raspberry anschließen. Dabei drauf achten, der 3b+ möchte mindestens mit 2,5 Ampere versorgt werden.

Um die Dateien auf den Raspberry zu bringen, habe ich das Softwarepaket NOOBS heruntergeladen, entpackt und auf die 16 GB micro SD-Karte kopiert. Damit lässt sich der Raspberry in Betrieb nehmen. Beim Hochfahren lässt sich das zu installierende Betriebssystem auswählen, ich nehme Rasbian Full. Bei SD-Karten kleiner als 8 GB würde das nicht draufpassen. SD-Karten von 64 GB brauchen allerdings ewig um ein Backup zu erstellen.

Vorgegangen bin ich nach folgender photobox-Anleitung auf github:

https://github.com/philipptrenz/photo-booth

Sorgfältiges Herunterfahren des Raspberry Pi:

https://praxistipps.chip.de/raspberry-pi-richtig-herunterfahren-so-gehts_45114

  1. Befehl „sudo shutdown -h 0“ (ohne Anführungszeichen). Der Raspberry Pi schaltet sich anschließend ab.
  2. Ist das System komplett heruntergefahren, fängt die OK-LED am Raspberry Pi an zu blinken. Sie können das Gerät nun vom Strom nehmen.

Win32 Disk Imager benutzen, um Image der fertig konfigurierten SD-Karte zu erzeugen. Eine micro-SD-Karte mit 16 GB Kapazität benötigt etwa 5 min zum Erstellen des Images. Bei der Auswahl der Partition im Disk Imager immer die erste Partition auswählen, das Image wird dann über alle bestehenden Partitionen erstellt.